Nunft, die: Rückseite der Marmelade. Inhaltsstoff: 100% Antifnord. Entdecker: Anatoli Bugorski. Verwendung: Feynsinn instant.

NEU: Ich baue hier um und poste ein paar Basisinformationen, die für die Diskussionen drüben und allgemein für die Bildung nicht schaden sollten. Näheres siehe unten.

Auch hier gelten die Nutzungsbedingungen.

FAQ

Warum wird mein Kommentar nicht freigeschaltet ?

Weil du die Nutzungsbedingungen nicht gelesen hast, sonst wüsstest du das. Dort steht:

“Erstkommentare schalte ich nur noch frei, wenn ich den Eindruck habe, es mit einer Person zu tun zu haben, die liest, versteht und dann freundlich antwortet. Manchmal ist ein Kommentar einfach zu kurz, um diesen Eindruck zu erwecken. Dann kommt er nicht durch. Ich habe zu oft die Erfahrung gemacht, dass ein anderes Vorgehen Ärger und Arbeit beschert. Und ja: Ich selektiere immer noch. Was ich für Schwachsinn halte, schalte ich auch nicht frei. Wir hätten alle keine Freude mit Diskussionen darüber. Es kann auch sein, daß mal jemand im Spamfilter hängen bleibt.”

Das bedeutet, dass ich jeden neuen Kommentator erst einmal freischalten muss. Dazu muss ich seinen Kommentar erst einmal lesen, und das kann schon mal dauern, bis ich dazu komme. Mancher, der bereits freigeschaltet ist, schreibt vielleicht seine Mailadresse falsch, dann kommt er auch nicht durch, weil die Maschine ihn nicht kennt. Wer nach zwei Minuten schon “Zensur” schreit, wird hier niemals kommentieren dürfen.

Darf ich deinen Artikel übernehmen?

Grundsätzlich nein, auch das steht im Manual. Gib mir einen wirklich guten Grund, warum ein Auszug mit Link nicht reicht. Einen wirklich guten!

Was ist mit Copyright?

Aha, immer noch nicht das Manual gelesen. Meine Texte, meine Texte. Ohne Nachfrage geht gar nix. Die Bilder sind in der Regel auch von mir oder gemeinfrei. Himmel, ich zitiere schon wieder Pausenlos das Manual!!1!

Kann ich etwas spenden? Wenn ja, wie?

In der Sidebar rechts (drüben, nicht hier), da ist ‘da Button’; einfach draufklicken. Er beißt nicht und bucht auch nicht automatisch ab.

Kann man das nicht viel einfacher sagen?

Kann sein, aber ich vielleicht nicht. Kann auch sein, dass man es nicht kann. Du verstehst etwas nicht? Frage einfach nach. Es kann dir allerdings passieren, dass du auf bereits erledigte Diskussionen hingewiesen wirst. Manches setze ich freilich voraus, in einem Fußballforum wird auch nicht erklärt, was ein Tor ist.

Kannst du das alles besser, oder woher nimmst du das Recht zur Kritik?

Ja, kann ich. Nein, muss ich nicht. Als der Typ am Riesenrad kritisiert hat, dass da ein paar Haltebolzen fehlten, wurde er vor die Tür gesetzt, denn er hatte noch nie einen Haltebolzen geschmiedet, der Penner.

Warum schreibst du nicht über Thema xyz? Das wäre viel wichtiger als das, worüber du schreibst!

Weil ich das anders sehe. Eröffne en Blog und schreib’s selbst!

Warum bist du so unfreundlich?

Bin ich das? Wird oft so aufgefasst, ist aber nicht so gemeint. Wenn ich jemanden persönlich anranze, erkennt man das meist an der Ankündigung, ihn zu sperren. Alles andere ist Streit, das heißt, dass ich entschieden anderer Ansicht bin oder Argumente schlecht finde. Tatsächlich ist meine Reaktion auch von menschlichen Befindlichkeiten geprägt. Das sagt nichts über dich. Ich habe hier schon Leute angerempelt, die mir sehr sympathisch sind und andere sehr freundlich behandelt, die ich nicht leiden kann. Kommt alles vor. Im Zweifelsfall gilt: Du bist nicht gemeint, nur dein Kommentar.

Warum respektierst du nicht meine Meinungsfreiheit?

Weil du die grundgesetzlich geschützte Meinungsfreiheit nicht von einem Recht unterscheiden kannst, deinen Stuss in meinem Blog zu veröffentlichen. Es gibt in der Nachbarschaft reichlich Blogs mit freier Fahrt für freie Trolle. Tob’ dich da aus und bestell’ nen Gruß!

Warum antwortet keiner auf meinen Kommentar?

Vielleicht ist einfach zu klug … oder er ist irgendwie nicht so irre interessant … oder die anderen haben andere Gründe, nicht antworten zu wollen. Wir sollten sie zwingen!!1!

Grundsätzliches zu Feynsinn

Ich sammele hier einmal ein paar Artikel, die meine Denke möglichst aktuell ein wenig illustrieren und ein paar ältere, um den Werdegang deutlich zu machen.

So viel Marx muss sein: Einmal Marx und zurück

Zur Kritik des Neoliberalismus: Lambsdorff-Schröder(Blair)-Westerwelle

to be continued

Volkswirtschaft? Marktwirtschaft?

Wissen, wie das Ganze aussieht. Virtuos und unterhaltsam dargebacht von Heinz-Josef Bontrup. Der Kernvortrag dauert eine gute Stunde, dann folgt eine ausführliche Diskussion.
Sollte der Stream nicht mehr online sein, ist hier noch einer. Bitte kurz bescheid sagen, danke!

Brücken ins Nichts

Als Alternative Heiner Flassbeck, der immer noch an Marktwirtschaft glaubt. Wer Flassbecks Ansichten noch nicht kennt, findet sie hier in einem sehr kurzweiligen gut einstündigen Vortrag. Flassbeck argumentiert am Rande dessen, was den Kapitalismus noch stabilisieren könnte. Gerade deshalb gefällt mir das, weil jemand hier ohne jede ideologische Ablehnung das Ende des Spiels erkennt. Im Gegensatz zu ihm bin ich der Ansicht, dass “das Fenster” für Lösungen innerhalb des Systems längst geschlossen ist bzw. es solche eigentlich nie gegeben hat.
 

Wer nicht so viel Zeit aufwenden möchte, möge sich das Ganze ab Minute 58 anschauen, da kommen einige zentrale Phänomene zur Sprache.

Bundesregierung disst linke Opfer

Das überspezifische Dementi ist eine traurige Kunstform, die auch in der Erweiterung durch bewusste Fehlintepretation des Frageobjektes zu betören weiß:
Die Bundesregierung antwortete aktuell auf eine Kleine Anfrage der Partei Die Linke zur Anzahl der in Deutschland abgehörten Journalisten, eine statistische Erfassung von Berufsgruppenangaben finde nicht statt.” Genau, denn als nächstes wollen sie wissen, ob Schreiner oder Frisörinnen abgehört werden, um die Scheren- oder Hobelfreiheit zu schützen. Kinderkacke!

Fuck the US

Wer solche Freunde hat … Du weißt, du übertreibst es mit der Arschkriecherei, wenn es vorn wieder hell wird.

Der Iwan schändet unsere Frauen

Bei der Bild am Montag aka Spiegel (“online”) stand es schon, jetzt zieht die TAZ nach; einst Kaderschmiede des Journalismus, heute eine atlantische Propagandapissrinne unter gleichen. Die Russen kommen!1!! der Verfassungsschutz! Warnt! Vor russischen! Spionen. Ich bin ja allgemein gegen religiöse Macht, aber eine, die solche Hanswurste dazu verurteilte, sich selbst die Hände abzuhacken, mit denen sie so grunzdämliche Lügen verbreiten, könnte mir schon gefallen. Propaganda, den Adressaten quasi ins Gesicht gerotzt. Einige werden sich das merken.

Gegen den Iwan

osten

Yo.

Zukunftsweisendes Programm

Wir machen eine Währungsunion, halten dadurch den Kurs niedrig, exportieren wie blöde, treiben die Partner in den Ruin, legen ihnen gnadenlose ‘Sparprogramme’ auf, plündern ihre Infrastruktur, exportieren unsere Arbeitslosigkeit, zerstören eine ganze Generation, holen sie uns dann mit dem Versprechen auf eine Ausbildung ins Land und lassen sie noch selbst dafür zahlen. Früher haben wir dafür verdammt viele Panzer gebraucht.

Ey, Nazis

Vor allem, wenn ihr euch vom VerfasSSungSSchutz aushalten lasst: Checkt mal eure Blutwerte! Ein Ariernachweis hilft nicht bei “Diabetes”. *zwinker*